Oberschüler*innen besuchen das Mitmach-Projekt “Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf”

Oberschüler*innen besuchen das Mitmach-Projekt: „Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf“


Für die Schülerinnen und Schüler (SuS) des Ganztagsangebotes (GTA) Kochen und des GTA Schulgarten der
Oberschule Colditz wurde der 12. Mai zu einem ganz besonderen Erlebnis. Sie durften den Naturschutzbund (NABU)
Zukunftsgarten in Borna unter dem Motto „Kräuterworkshop“ besuchen. In idyllischer Runde erfuhren die SuS etwas
über das „Projekt NABU“, heimische Kräuter und deren Wirkung. Jedoch blieb es nicht nur bei einem theoretischen
Input. Ganz praktisch konnten sich die SuS in dem herrlichen Garten mit dem Herstellen von Kräuterbutter,
Kräuterquark, Duftsäckchen und Kräutersalz selbst ausprobieren. Im Anschluss wurden die kulinarischen
Köstlichkeiten in Form eines Picknicks gemeinsam genossen.


Da der Ausflug in Kooperation mit der Schulsoziarbeit der Oberschule Colditz (des BSW Muldental e.V.) stattfand
sind für E. Domann folgende Themen besonders wichtig: „Bei dem Ausflug soll es nicht nur um eine sehr sinnliche
und lebensnahe Erfahrung für die SuS gehen. Gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen und steigern das
Wohlbefinden. Die gegenseitige Unterstützung und der Austausch trainieren das Einfühlungsvermögen und unter
realen Bedingungen werden soziale Kompetenzen ganz nebenbei trainiert. Diese Werte sind in einer sozialen
Gesellschaft Voraussetzung für ein entspanntes Miteinander.“


Auch die SuS erlebten den Ausflug als gelungen. So meint Maurice (6. Kl.) „Besonders schön fand ich das Kochen und
die Kräutersalzherstellung. Und es war spannend für mich zu erfahren, dass es so viele verschiedene Kräuter gibt
meint, Robin (Kl. 5). „Falls wir wiedermal dahinfahren, komme ich gerne mit“ meint Jonas (kl. 5).

Einen großen Dank möchte Schulsozialarbeiterin Domann allen Unterstützern aussprechen, ohne die der Ausflug
nicht möglich geworden wäre:

-das Bereitstellen von den Kleinbussen vom „Ländlichen Leben e.V.“ und den PKW des „BSW Muldental e.V.“
-die Finanzierung der Zutaten durch den Förderverein der Oberschule und der NABU in Kooperation der Stadt Borna
und dem Europäischen Sozialfonds
-den Transfer der SuS durch die Fahrerinnen Frau Schilde, Frau Marschner und Frau Domann
Und natürlich Vera und Kathrin vom NABU Zukunftsgarten Borna