Allgemeine Informationen

Informationen zur Einschulung

Schulanmeldung

Für die Schulanmeldung Klasse 5 Ihres Kindes füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Formular Schulanmeldung

Weiterhin benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Bildungsempfehlung
  • letztes Zeugnis
  • Geburtsurkunde
  • Nachweis bei alleinigem Sorgerecht
  • Erbringung eines Nachweises zur Masernschutzimpfung (Pflichtimpfung)

Hausordnung und Unterrichtszeiten

  • Mit dem Betreten des Schulgeländes gilt für alle die Hausordnung.
  • Unbefugten Personen ist das Betreten des Schulgeländes untersagt.
  • Nach Ankunft im Haus gehen die Schüler in ihre Unterrichtsräume und bereiten sich auf das Lernen vor.
  • Fahrräder werden in abgeschlossenem Zustand in den Fahrradständern abgestellt. Im Schulgelände fahren wir nicht mit dem Rad oder Moped. Kraftfahrzeuge sind grundsätzlich auf dem dafür vorgesehenen Abstellflächen zu parken.
  • Die Verwendung und Verbreitung von gewaltverherrlichenden, extremistischen oder fremdenfeindlichen Kennzeichen und Symbolen, sowie einschlägiger Musik ist verboten. Das Tragen von Kleidung, die provozierend, diskriminierend oder einschüchternd auf andere wirkt, ist untersagt.

  • 7.15 Uhr ist der Einlass durch die aufsichtsführende Person.
  • Mit dem Betreten des Schulgebäudes ist die Kopfbedeckung abzunehmen. Ausnahmen werden nur aus religiösen Gründen gestattet.
  • Das Mitbringen von Materialien wie Schlagwerkzeuge, Hieb- und Stichwaffen und Laserpointern o. ä. ist untersagt. Bei begründeten Verdachtsfällen kann eine Ranzenkontrolle durchgeführt werden.
  • Alkohol und Drogen sowie das Rauchen sind während des gesamten Unterrichtstages verboten. Bei Verdacht werden die Erziehungsberechtigten umgehend informiert.
  • Für Wertgegenstände wie z. B. MP 3-Player, Handys u. ä. wird keine Haftung übernommen.
  • Während der Unterrichtsstunden und den kleinen Pausen ist das Handy ausgeschalten und sicher aufzubewahren. Die Benutzung des Handys ist nur in den großen Pausen gestattet.
    Bei Verstößen gegen die Anweisung, können die Geräte eingesammelt werden. Die mitgebrachten Handys oder Aufnahmegeräte werden bei der Schulleitung deponiert und müssen von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden. Im Weiteren wird darauf verwiesen, dass das heimliche fotografieren, beziehungsweise Filmen von Personen oder das heimliche Aufzeichnen des nicht öffentlich gesprochenen Wortes im Unterricht keinesfalls nur ein Kavaliersdelikt darstellt, sondern Strafbestand nach § 201 StGB ist.
  • Um ein ungestörtes Lernen zu gewährleisten, sind Störungen aller Art zu unterlassen. Jeder Schüler verhält sich ruhig und diszipliniert.
  • Das Kauen von Kaugummi im Unterricht ist nicht gestattet.
  • Alle Schüler haben die Pflicht, die für den Unterricht nötigen Materialien mitzubringen und pünktlich zum Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer zu sein.
  • Jeder sorgt für Sauberkeit und wirft Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter.
  • Der Ordnungsdienst jeder Klasse säubert nach jeder Unterrichtsstunde die Tafel. Jeder Schüler verlässt seinen Platz sauber und ordentlich.
    Nach Unterrichtsschluss werden die Stühle auf die Tische gestellt, Papier aufgehoben und die Fenster geschlossen.
  • Jeder gestaltet sein Verhalten so, dass Beschädigungen des Inventars und des Eigentums von Mitschülern nicht eintreten. Personen dürfen nicht belästigt werden. Im Speiseraum und in allen sanitären Einrichtungen halten wir strikte Sauberkeit.
  • Bei Nichterscheinen eines Lehrers zu Stundenbeginn wird dies nach 5 Minuten vom Klassensprecher im Sekretariat bzw. Lehrerzimmer gemeldet.
  • Im Weiteren gelten in der Turnhalle, in den Fachräumen und im Multifunktionskabinett die Hallen- bzw. Fachraumordnungen.

Der Sportunterricht erfolgt in sportgerechter und sicherer Kleidung. Schüler können nur aktiv am Sportunterricht und anderen schulsportlichen Aktivitäten teilnehmen, wenn ausnahmslos alle gefährdenden Gegenstände vom Körper entfernt worden sind.
Den Anweisungen der Sportlehrerinnen, Sportlehrer und des Hallenwartes ist generell Folge zu leisten.

  • Aufenthaltsort während der kleinen Pausen ist der Unterrichtsraum.
  • In den großen Pausen halten sich die Schüler auf dem Hof auf. Den Anweisungen der aufsichtsführenden Lehrer und Schüler ist Folge zu leisten. Schüleraufsichten haben sich korrekt zu verhalten. Bei schlechtem Wetter ist Hauspause. Die Entscheidung trifft die Schulleitung. Die Klassen halten sich während dieser Pause mit dem nachfolgenden Fachlehrer in den Klassenzimmern auf, in denen sie in der 3. bzw. 6. Stunde Unterricht haben.
  • Bei Ausfall- oder in Freistunden haben die Schüler die Möglichkeit, sich in einem unterrichtsfreien Raum aufzuhalten.
  • Während des Schulbetriebes darf kein Schüler ohne Erlaubnis das Schulgelände verlassen.

  • Nach dem Unterricht sind keinerlei Privatsachen im Schulhaus zu belassen. Es wird keine Haftung übernommen.
  • Turnsachen können in den angemieteten Schließfächern untergebracht werden.

Mögliche erzieherische Maßnahmen, z.B.: Wiedergutmachen eines angerichteten Schadens, Aufarbeiten von Verhaltensdefiziten durch schriftliche Bearbeitung von Sonderaufgaben usw., Bewusstmachen eines Fehlverhaltens durch Arbeitseinsatz für die Schule im Anschluss an den Unterricht, werden durch die Lehrkräfte veranlasst. Die Eltern sind darüber zu informieren.

Die Hausordnung tritt mit ihrer Veröffentlichung in Kraft.

Schulwechsel

Schulwechsel an ein Gymnasium:
Ein Wechsel von der Oberschule auf das Gymnasium ist nach Klasse 5 und 6, aber auch nach Klasse 7, 8 oder 9 möglich. Voraussetzungen sind ein entsprechendes Leistungsvermögen und das Einverständnis der Eltern.

Sind bestimmte Leistungsvoraussetzungen erfüllt, ist nach dem Realschulabschluss ein Übergang in die Klassenstufe 11 des beruflichen Gymnasiums oder in die Klassenstufe 10 des allgemeinbildenden Gymnasiums möglich. Sowohl an den beruflichen Gymnasien als auch an den allgemeinbildenden können die Schülerinnen und Schüler die allgemeine Hochschulreife erwerben und anschließend studieren.

Schulwechsel an eine andere Oberschule:
Schülerinnen und Schüler können aus wichtigem Grund an eine andere Oberschule wechseln. Ab Klasse 7 ist der Wechsel nur in denselben Bildungsgang möglich. Die Entscheidung über die Aufnahme trifft die Schulleitung der aufnehmenden Schule im Benehmen mit der abgebenden Schule.

Schulwechsel an eine Förderschule
Hat eine Schülerin oder ein Schüler Probleme beim Lesen und Schreiben, beim Erarbeiten mathematischer Zusammenhänge und beim selbstständigen Anwenden des Erlernten, kommt eine sonderpädagogische Förderung in Betracht.

Dazu muss von der Schule der individuelle sonderpädagogische Förderbedarf der Schülerin oder des Schülers begutachtet und festgestellt werden.


Unterrichtszeiten Schuljahr 2022/2023

StundeNormale StundeHitzeplan
1. Stunde7.40 Uhr –  8.25 Uhr7.40 Uhr – 8.15 Uhr
5 min Pause5 min Pause
2. Stunde8.30 Uhr –  9.15 Uhr8.20 Uhr – 9.15 Uhr
20 min Pause20 min Pause
3. Stunde9.35 Uhr – 10.20 Uhr9.15 Uhr – 9.50 Uhr
10 min Pause10 min Pause
4. Stunde10.30 Uhr – 11.15 Uhr10.00 Uhr – 10.35 Uhr
10 min Pause10 min Pause
5. Stunde11.25 Uhr – 12.10 Uhr10.45 Uhr – 11.20 Uhr
25 min Pause10 min Pause
6. Stunde12.35 Uhr – 13.20 Uhr11.30 Uhr – 12.05 Uhr
10 min Pause25 min Pause
7. Stunde13.30 Uhr – 14.15 Uhr12.30 Uhr – 13.05 Uhr
individuell bzw. keine Pause10 min Pause
8. Stunde14.15 Uhr – 15.00 Uhr13.15 Uhr - 13.40 Uhr

Raumplan

Erdgeschoss1. Stock2. Stock
Werken / TC0.03Klassenzimmer1.02Musik2.02
Kunst0.04Geographie1.04Bibliothek2.03
Förderverein0.06Beratungslehrer1.05.Mathematik2.04
Klassenzimmer0.07Klassenzimmer1.06Sozialarbeiter2.05
Chemie0.08Lehrerzimmer1.07Klassenzimmer2.06
Biologie0.11Klassenzimmer1.08Klassenzimmer2.08
Physik0.13Küche1.09Zimmer vom BSW2.09
Speiseraum1.10Informatik I2.10
Englisch1.12Praxisberater2.11
Sekretariat1.14Informatik II2.12
Direktor1.15